Den Alten Herren des SV Sirzenich ist durch ein 4:2 (2:1) bei Union Wasserbillig/Mertert die Revanche geglückt für die Niederlage gegen die Luxemburger im Vorjahr. Im verflixten siebten Saisonspiel bekam die zuvor weiße Weste des SVS dann aber einen ersten Fleck: Die SG Sauertal erwies sich beim 0:4 (0:1) aus Sirzenicher Sicht als zu stark.

In Mertert hatte der SVS etwas gutzumachen und ging entsprechend engagiert zu Werke. Bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz mussten die Gäste allerdings einige bange Momente überstehen. So entschärfte SVS-Torhüter Patrick „Paddy“ Stockreiser einen Seitfallzieher von José.

Doch dann gelang Stefan „Ziff“ Charles die frühe Führung für die Gäste. Im Strafraum lief er mit dem Ball nach rechts und traf aus spitzem Winkel zum 1:0. Mertert glich durch Dani zum 1:1 aus, indem er eine weite Flanke volley aus 18 Metern neben den Pfosten bugsierte.

Die 2:1-Pausenführung schaffte der SVS durch eine schöne Kombination. Ralf „Ralla“ Deutschen spielte einen langen Ball auf Stefan „Harry“ Mergens, dessen Vorlage Tom Stemper versenkte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten Stefan Charles und Michael „Kalle“ Premm auf 4:1. José sprintete in eine Rückgabe und musste nach einem Pressschlag nur noch abstauben zum 4:2. Patrick Stockreiser hielt den ersten Sieg im dritten Spiel gegen Mertert mit starken Paraden fest.

Stefan Adam machte sein erstes Spiel für die Sirzenicher AH. Der 35-jährige (geb. 24. 10. 1981) Meister für Sicherheitstechnik wohnt in Trierweiler-Sirzenich, ist verheiratet und hat ein Kind. Sein Fazit: „Ich bin kaputt, aber es hat Spaß gemacht.“

Nach der Partie gab es auf Einladung der Luxemburger ein leckeres Essen in Wasserbillig. Die Freundschaft zwischen den Teams wird auf jeden Fall fortgesetzt.

 

Nichts zu holen war für die Sirzenicher in Godendorf. Auf dem Kunstrasenplatz ging die SG Sauertal durch Stefan Quiring in Führung, der nach einem Alleingang aus spitzem Winkel über den Innenpfosten ins Tor traf.

Nach der Pause erhöhte erneut Quiring nach Foul an ihm per Elfmeter auf 2:0. Nach Flanke von Jan Pallien köpfte Michael Wagner aus kurzer Distanz zum 3:0 ein. Den 4:0-Endstand besorgte Roland Bauer mit dem Außenrist von halbrechts. SVS-Torwart Jochem Kreber verhinderte eine höhere Niederlage, indem er unter anderem einen Elfmeter nach Foul an Stefan Quiring parierte.

Bericht: Marcus Hormes

Seniorenfussball

nächstes AH-Spiel

Keine Termine
zur Webseite des Fördervereins des Sirzenicher Jugendfussballs

Vereinsspielplan

 

aktuelles Heimspiel

 

Besucher

981265
Heute469
Gestern858
Diese Woche6591
Diesen Monat21452
Gesamt981265
US
UNITED STATES
US
Angemeldete Benutzer: 0
Gäste: 14
Registrierte Benutzer: 6
Zum Seitenanfang