„Ein Sieg des Willens und der Moral.“ Sirzenichs Trainer Tillmann Schweitzer brachte es nach den hart erkämpften drei Punkten der Rot-Weißen bei der SG Pölich-Schleich auf den Punkt. Und Coach Elmar Klodt sah sich vor allem auch angesichts der Tatsache, dass sein Team personell auf der letzten Rille lief, im Nachhinein bestätigt: „Das erwartet schwere Spiel.“ Mit dem 3:1 beim Tabellenletzten festigt der SV Sirzenich den dritten Tabellenplatz und bleibt dem Führungsduo an der Spitze dicht auf den Fersen – verdienter Lohn für zuletzt 16 Punkten aus den sechs Spielen, in denen die Mannschaft nach dem Trainerwechsel mehr und mehr zusammengewachsen ist.

der Spielplan für unsere AH ist ab sofort auch online verfügbar.

 

 

Die Seiten der Seniorenmannschaften wurden soeben auf die neue Saison aktualisiert.

 

 


Die Alten Herren des Sportvereins spenden an den Serriger Freundeskreis „Ziegen für Lwala“, der seit Jahren in Uganda Entwicklungshilfe leistet.


TRIERWEILER-SIRZENICH/SERRIG | (red) Ehrenamtlich bedeutet unentgeltlich. Diesem Grundsatz folgt auch Tüge Faust, Trikotwäscher der AH-Fußballmannschaft des SV Sirzenich, und spendet das Waschgeld der Saison 2019 für einen guten Zweck. Die Mannschaftskollegen sind nach Rücksprache sofort bereit, den Betrag zu verdoppeln. Nach Aufrundung kommen 600 Euro zusammen.

Unterstützen wird das Geld ein Projekt des Serriger Freundeskreises „Ziegen für Lwala“ in Uganda, über das der TV bereits mehrfach berichtete. Dieses Projekt wurde unter anderem auch deshalb ausgesucht, weil ehrenamtliche Helfer selbst vor Ort nach Afrika fahren und mit anpacken. Laut Freundeskreis werden alle Unkosten wie Flüge, Unterkünfte und so weiter von den Helfern aus eigenen Mitteln bezahlt, so dass die Spenden zu 100 Prozent bei den Bedürftigen ankommen.

Seit Jahren unterstützt der Freundeskreis aus Serrig bedürftige Kinder und Familien direkt in Uganda. So wurden Schulen errichtet oder baufällige Schulen saniert, Schulgelder für Waisenkinder gesponsert, Wasserzisternen gebaut und Ziegen, die vor Ort als gängiges Zahlungsmittel gelten, an bedürftige Witwen vermittelt.

In Zukunft sollen auch Erstklässler dort mit Schuhen aus örtlicher Produktion beschenkt werden. Schuhe sind in Uganda ein kostbares Gut und werden aus alten Autoreifen hergestellt. Die Schuhe erfüllen laut Ingbert Dawen, Sprecher des Freundeskreises, gleich drei Zwecke. Zum einen unterstützten sie durch die Herstellung vor Ort die ansässige Wirtschaft und trügen zum anderen auch zu einem werthaltigen Recyclingsystem bei.

Hauptsächlich dienen sie allerdings den jungen Kindern als festes Schuhwerk auf ihrem weiten Schulweg, dessen 15 Kilometer viele Kinder tagtäglich zu Fuß zurücklegen müssen. Diese Märsche müssen oft barfuß bestritten werden, da viele Familien sich keine Schuhe leisten können, weil ihre finanziellen Mittel schon nicht für das Schulgeld und für die vorgeschriebene Schuluniform reichen.

Tüge Faust und der Freundeskreis richten eine Bitte an alle Sportvereine der Region: Bestimmt gibt es den ein oder anderen ausrangierten Trikotsatz, der in einer Ecke des Vereinshauses vor sich hinschlummert. Die Kinder in Uganda sind überglücklich, wenn sie in einem Mannschaftstrikot Fußball spielen können. Nicht mehr benötigte Trikots können zu diesem Zweck gespendet werden, sie werden bei Bedarf gerne abgeholt. Kontakt: Telefon 0151/14913430 (Tüge Faust). Infos: www.ziegen-fuer-lwala.org, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Foto: Archiv/Freundeskreis

Auf dem Ziegenmarkt: Diese Tiere wurden durch Spenden des Freundeskreises aus Serrig finanziert. Ziegen sind in Uganda ein gängiges Zahlungsmittel.

Mal blitzsauber, mal kurios

Mit einer Vorstellung, die eines Spitzenreiters würdig war, landete der SV Sirzenich in der Fußball-Kreisliga A einen souveränen 3:0-Erfolg gegen arg ersatzgeschwächte Gäste vom SV Föhren. In die Torschützenliste trug sich diesmal auch ein Akteur ein, der sonst eher weniger für seinen Offensivdrang bekannt ist – und auch noch auf außergewöhnliche Art und Weise traf.

der Vorbereitungsplan der 1. Mannschaft steht Euch  H I E R  zur Verfügung.

Die Vorbereitung geht in die 2. Woche.
Es nehmen durchschnittlich 20 Spieler am Training der 1. Mannschaft teil.
Das erste Testspiel wurde bereits absolviert. Dabei wurde jeweils eine Halbzeit mit verschiedenen Mannschaften gespielt.

Dieses Spiel musste kurzfristig nach Udelfangen verlegt werden.
Sehr bitter, Johannes Schleimer zog sich einen Kreuzbandriss zu.

Zweites Testspiel gg. die SG Saartal endete 4:4.
Aufgrund von Urlaub und Arbeit wird sich der Kader verkleinern.

wie bereits im Beitrag vom 26.05.2019 auf unserer Facebookseite erwähnt, wurden 7 aktive Akteure, Trainer und Betreuer der 1. Mannschaft verabschiedet.
Anbei noch einige Impressionen der Verabschiedung.

SVS bei FUPA

... lade Modul ...

nächstes AH-Spiel

Vereinskollektion


Ticketshop 120x240

 

Vereinsspielplan

 

zur Webseite des Fördervereins des Sirzenicher Jugendfussballs

aktuelles Heimspiel

 

Besucher

265722
Heute634
Gestern835
Diese Woche4074
Diesen Monat16292
Gesamt2657229
US
UNITED STATES
US
Angemeldete Benutzer: 0
Gäste: 33
Registrierte Benutzer: 7
Zum Seitenanfang