Nach einer kurzen Nacht ging es dann um 8:30 Uhr nach Pinedas de Mar zur Turniereröffnung. Zusammen mit 217 Teams wurde jedes Team im Stadion mit viel Applaus und Nationalhymnen empfangen. Besonders eindrucksvoll wurde es, als uns eine große Gruppe einige Castells (Katalanische Menschentürme) präsentierten, die seit 2010 zum Weltkulturerbe gehören.

Um 12 Uhr holte uns dann der Bus ab und fuhr uns zu den ersten Turnierspielen nach Canet de Mar (U19) und Arenys de Munt (U15). Die U19 spielte gegen Teams aus Italien und Spanien,  die U15 gegen Mannschaften aus Frankreich und Spanien. Beide Teams trafen bereits in der Qualifikation auf hochkarätige, technisch brillante Gegner. Spätestens  jetzt wurde deutlich, dass dieses Turnier eine höhere Qualität hat, als in den Jahren zuvor. Die Niederlagen taten der sehr guten Stimmung der Reisegruppe keinen Abbruch. Erst am späten Abend (22:30 Uhr) kam das letzte Team im Hotel an.